Slow Travel Konzept

Slow Travel Konzept
zu den Spyri- und Heidi-Jubiläen 2027 und 2030

Auf den Spuren von Johanna Spyri und C.F. Meyer zwischen Zürich, Heidiland, Engadin, Veltlin und Venedig

In Zürich lebte die in Hirzel geborene Autorin Johanna Spyri mit ihrem Ehemann und schrieb dort die meisten Teile ihres berühmten Heidi-Romans. Deshalb ist die Autorin und ihr Weltbestseller untrennbar mit der Stadt Zürich verbunden. In den nächsten Jahren soll das Schweizer UNESCO-Weltdokumentenerbe mit einem Heidi/Spyri Heritage Center einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden.

Doch die Spuren von Johanna Spyri und ihres literarischen Umfelds sowie die Schauplätze des Heidi-Romans sind nicht nur in der Stadt und im Kanton zu finden. Seit Jahrzehnten können Touristen aus aller Welt in der Ferienregion Heidiland mit dem Heididorf die Schauplätze besuchen.

2027 feiern die Organisationen des Heidi/Spyri Networks 200 Jahre Johanna Spyri. Zeitgleich richtet die Schweizerische Triennale der Skulptur Bad RagARTz ihre 10. Triennale aus. 2030 ist es dann 150 Jahre her, dass der Roman das erste Mal erschien. Deshalb haben sich das Heidiseum und die Organisatoren der Triennale zusammengetan, um die Themen Spyri, Heidi, Natur, Berge und Gesundheit gemeinsam mit internationalen Kunstschaffenden zu interpretieren. Klima- und Umweltfragen sind schliesslich ein Kernthema der heutigen Zeit. So werden Spyri und Heidi in den kommenden Jahren mit der zeitgenössischen Kunst verbunden und gefeiert.

Neben Bad Ragaz und Chur soll auch Vaduz in Liechtenstein als Standort der Triennale hinzukommen. Um dem absehbaren Verkehrsaufkommen zu begegnen, erarbeitet das Heidiseum mit namhaften Partnern aus der Wissenschaft, dem Tourismus und der Kunst ein «Slow Travel Konzept».

Lesen Sie in den folgenden Unterlagen zum Download mehr.

Foto: Bad RagARTz

Seit über 20 Jahren findet in Bad Ragaz die Schweizerische Triennale der Skulptur statt. Eine einzigartige Kulisse, die 2027 und 2030 das Thema Spyri und Heidi aufgreifen soll.

Foto: Heidiland Tourismus ©
Foto: Heidiland Tourismus

Bad Ragaz – Ein Austragungsort der Schweizerischen Triennale der Skulptur. In beiden Teilen der Heidi-Geschichte kommt die Stadt immer wieder vor. Auch die Autorin Johanna Spyri selbst verbrachte hier nachweislich Zeit.

Foto: Heidiland Tourismus

Veloland Schweiz: Das Ziel des Slow Travel-Konzepts besteht darin, 40 % der Besucherinnen und Besucher der Bad RagARTz 2027 und 2030 dazu zu bewegen, mit dem öffentlichen Verkehr und auf den Fahrradstrecken zu reisen.